Die Partnerschaft zwischen Alpen und Karpaten: Ein Rückblick auf 13 Jahre Zusammenarbeit
In dieser neuen Broschüre wird die langjährige Kooperation zwischen den Alpen und den Karpaten dargestellt, die offiziell im Internationalen Jahr der Berge 2002 begonnen hat. Nach dem Startschuss auf politischer Ebene hat ALPARC den Aufbau eines Netzwerks der Schutzgebiete der Karpaten (CNPA) betreut, für das es mit seiner eigenen Struktur als Vorbild gedient hat. In den letzten 13 Jahren wurden zahlreiche gemeinsame Aktivitäten und Treffen organisiert. In dieser Publikation wird die Partnerschaft vorgestellt und erläutert.   > download the brochure

Resources linked to the article

Zusammenarbeit mit den Schutzgebieten der Karpaten

Das Massif der Karpaten

Das Massif der Karpaten weist wie das Alpenmassif einen aussergewöhnlichen Reichtum auf landschaftlicher, ökologischer und patrimonialer Ebene auf. Diese einzigartige Diversität der verschiedenen Milieux weist die Karpaten als eines der natürlichen Hauptlebensräume Europas aus. Sie beherbergen ca. 4000 Pflanzenarten, wobei ein Drittel endemisch ist, die größte Fleischfresserpopulation (Bär, Wolf und Luchs) und eine der wichtigsten Waldregionen Europas.

Einwohner von sieben verschiedenen Ländern mit unterschiedlicher Kultur, Sprache und Geschichte haben diese Bergwelt seit Jahrhunderten beeinflusst. Besonders die Land- und Almwirtschaft verändern die Landschaften seit langer Zeit und bringen heute zahlreiche halbnatürliche Lebensräume hervor. Allerdings haben die Kollektivierung der Landwirtschaft und die Industrialisierung im 20. Jahrhundert die Natur im negativen Sinne geprägt.

Das Netzwerk der Schutzgebiete der Karpaten

Die Initiative ein Schutzgebietsnetzwerk ähnlich dem der Alpen zu gründen, wurde von Anfang an im Jahre 2003 von ALPARC unterstützt. Die verschiedenen Erfahrungen beim Management von Schutzgebieten in den Massiven der Karpaten und der Alpen erlauben einen Austausch zwischen den Naturschutzbeauftragten beider Massive. Einige Themen wurden schon auf den Treffen in 2004 und 2006 angeschnitten (Einrichtung und Management der NATURA 2000 Gebiete, integriertes Management der Schutzgebiete, des Tourismus und der nachhaltigen Entwicklung in den Schutzgebieten).

Das Karpatennetzwerk der Schutzgebiete (Carpathian Network of Protected Areas – CNPA) wurde offiziell im Dezember 2006 auf der Ministerkonferenz in Kiew gegründet. Um den Austausch innerhalb dieser neuen Einrichtung zu erleichtern, hat ALPARC verschiedene Kommunikationsmittel geschaffen, wie z.B. Pressemitteilungen, Informationsbroschüren und die Homepage .

Kooperation zwischen den Schutzgebieten der Alpen und der Karpaten 

Die Einrichtung einer Koordinationsstelle des CNPA, die in einigen Monaten stattfinden soll, wird den Austausch zwischen den Schutzgebieten der beiden Massife verstärken. ZahlreicheThemen sind als Prioritäten für die folgenden Jahre festgelegt worden. Dabei geht es vor allem um das Management der Wildfauna und der großen Raubtiere, das Waldmanagement, die Viehzucht und die Landwirtschaft, die Umweltbildung und die Einrichtung eines ökologischen Kontinuums zwischen beiden Massiven.

Kooperation Alpen-Karpaten
Das Faltblatt gibt einen Überblick auf der Zusammenarbeit zwischen den Schutzgebieten in den Alpen und in den Karpaten. Es wurde anlässlich der Organisation von 2 Workshops im Jahr 2006 für die Schutzgebietsverwalter der Karpaten
Das Netzwerk der Schutzgebiete in den Karpaten
 Diese Broschüre stellt das Netzwerk der Schutzgebiete in den Karpaten dar. Nur auf Englisch, mit einen Beiblatt auf Rumänisch, Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Ukrainisch, Serbisch oder Ungarisch. Herausgabe: 2007
In Richtung eines Netzwerks der Schutzgebiete der Karpaten. Schlussbericht
Towards a Carpathian Network of Protected Areas. Final report. Dieser Bericht untersucht den Prozeß und die Tätigkeiten im Hinblick auf die Schaffung eines Netzwerks der Schutzgebiete der Karpaten. Im ersten Teil werden die Rahmenbedingungen des Naturschutzes in den Alpen und in den Karpaten sowie die technischen Aspekte des Kooperations-Projektes beschrieben. Der zweite Teil behandelt die Ergebnisse des Fragebogens über die Bedürfnisse und Erwartungen der Schutzgebiete gegenüber dem zukünftigen Netzwerk. 
CNPA: A contribution to the international cooperation strategy
 Diese Broschüre verzeichnet alle Aktionen, die im Rahmen der Kooperation Alpen-Karpaten seit 2001 durchgeführt wurden und bestimmt die Prioritäten der internationalen Kooperation des neu gegründeten Netzwerks der Schutzgebiete der Karpaten (CNPA). Die Broschüre enthält im Anhang eine CD-Rom, die alle Veröffentlichungen für das CNPA enthält, sowie den Bericht der ersten Konferenz des CNPA (09/2008). Diese Broschüre ist nur in Englisch vorhanden.